Max Musterdieb
Max Musterdieb

Baptista Weiß

Baptista Weiß - Quelle: ebay via Pinterest
Follow Musterdieb Max's board berlin wool work - Baptista Weiß on Pinterest.

Ursprüngliche Quelle ist das Arcinsys Hessen

Aus dem Regionalarchiv Rivierenland:

 

8 borduurpatronen:

Auf dem vorletzten Blatt erhebt sich unter einem Baum ein Hügel mit der Inschrift "Blücher Wellington", daneben liegt Kriegsmaterial (1815 gewannen Blücher und Wellington die letzte Schlacht gegen Napoleon bei Waterloo).

Auf dem letzten Blatt sieht man  eine Ansicht vom Pantheon ou Nouvelle Église St.Geneviève und eine von der Église Cathédrale de Notre Dame - die Geschichte vom Pantheon in Paris ist interessant: 

Das Regionalarchiv ordnet Baptista Weiß in den Zeitraum von 1818-1836 ein.

Im Namen- und Wohnungsanzeiger von 1818 steht Weiß, Bab., als Kunsthändler in der Mohrenstr. 17, ebenso im Anzeiger von 1829.

Die Mohrenstr.17.18 befindet sich an der Ecke Friedrichstraße. Dort habe ich für das Jahr 1848 auch Hertz und Wegener gefunden.

Historische Strick- und Stickmuster

Max Musterdieb ist immer auf der Suche nach alten Vorlagen im Internet und in Antiquariaten

Ich mag den Globus, er zeigt mir aus welchen Ländern die website Besuch bekommt ...

... und ihr seht gleich, was ihr für Spuren im internet hinterlasst!

Wenn ihr auf die entsprechenden buttons auf meiner Seite klickt können Dienste von google, facebook, twitter, pinterest etc. eure IP-Adresse erkennen und speichern. Von welcher Seite der Klick kam erkennen sie natürlich auch!