Max Musterdieb
Max Musterdieb

VOGUE

USA in den 1890er Jahren:

Paris 1920 in Originalaufnahmen:

Die Geschichte des Condé Nast Verlags:

Einige Journale der französischen Ausgabe der VOGUE. Quelle ist "Gallica", die Website der Französischen Nationalbibliothek:

Dezember 1920

Januar 1921

Januar 1921

Februar 1921

Februar 1921

September 1921

April 1925

März 1926

Juni 1926

Februar 1927

Dezember 1927

Februar 1930

Juli 1930

Juni 1936

April/Mai 1940

Von 1928 bis 1929 wurde in Berlin auch eine deutsche Ausgabe der VOGUE publiziert.

Follow Musterdieb Max's board VOGUE Germany 1928 und 1929 on Pinterest.

Ein Zitat von der Webseite von "LUMAS":

 

"German Vogue Collection

Nur kurz währte zunächst das junge Glück der ... Modezeitschrift Vogue in Deutschland. Von April 1928 bis Oktober 1929 erschienen monatlich bis zu drei Ausgaben. Modisch und ästhetisch vorbildlich, passten Themen und Dresscodes durchaus zum Leben auf den Berliner Boulevards. Die originalen Titel-Illustrationen etwa von Pierre Mourgue, Georges Lepape und Pierre Brissaud zelebrierten den neuen selbstbewussten Frauentyp in allen modischen Facetten und in bester grafischer Manier. Der New Yorker Flapper mit Bob Cut, Topfhut, Perlenkette, Boa und extralanger Zigarettenspitze war allgegenwärtig. Die Cover versprühten Eleganz und einen Hauch von Art déco. Gleichzeitig setzten sie die reduzierten Formen und grafischen Bildstile der Moderne in Szene. Das individuelle Zusammenspiel von Typografie und bildlicher Darstellung verwandelte jedes Heft in ein gestalterisches Unikat. Die Ausgaben wurden zu herausragenden Zeugnissen ihrer Zeit. Mit Beginn der Weltwirtschaftskrise jedoch endete die Ära der Goldenen Zwanziger, und auch die deutsche Vogue wurde nach nur eineinhalb Jahren eingestellt. Erst viele Jahre später, 1979, erschien sie erneut auf dem Markt. Darum sind diese ... Ausgaben umso kostbarer." (Autor: Stephan Reisner)

Historische Strick- und Stickmuster

Max Musterdieb ist immer auf der Suche nach alten Vorlagen im Internet und in Antiquariaten

Ich mag den Globus, er zeigt mir aus welchen Ländern die website Besuch bekommt ...

... und ihr seht gleich, was ihr für Spuren im internet hinterlasst!

Wenn ihr auf die entsprechenden buttons auf meiner Seite klickt können Dienste von google, facebook, twitter, pinterest etc. eure IP-Adresse erkennen und speichern. Von welcher Seite der Klick kam erkennen sie natürlich auch!